SHK-Systemtechnik

SHK-Systemtechnik In der "„"Welt der Installationstechnik" pocht das wahre Herz des SHK-Handwerks. Das Anfassen, Schneiden, Sägen, Ausstemmen, Kalibrieren und Verpressen, das praktische Ausprobieren fasziniert und begeistert selbst langgediente SHK-Fachleute immer wieder neu. Hierbei stellt sich ganz konkret auch die Frage, wie sich die tägliche Arbeit noch schneller, besser und einfacher erledigen lässt – ohne Qualitätsverluste in Kauf zu nehmen. Die Antwort bieten technisch ausgeklügelte und ästhetisch optimierte Produkte und praktische Werkzeuge sowie Messgeräte, die zugleich immer höhere Anforderungen an die Qualität ihrer Verarbeiter stellen.

In unserer Rubrik "SHK-Systemtechnik" finden Sie alles Wissenswerte aus dem Marktsegment der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungsinstallation sowie des baulichen Brandschutzes! Viel Spaß beim Lesen!

Artikelübersicht SanitärJournal bauphysik

Die Bewilligung von Anträgen nach der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) der KfW wird mit sofortiger Wirkung vorläufig gestoppt.
Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut empfiehlt Waschbecken mit rückwärtigem Abfluss.
Der neue Warmwasser-Guide von CLAGE soll helfen, rechtzeitig die richtige Entscheidung hinsichtlich der Warmwasserversorgung beim Hausbau zu treffen.
Die Technikzentrale ist das Herzstück eines Gebäudes. Hier laufen die Fäden zusammen, die den Betrieb der Anlage sichern.
Kai Klotzbach baut ein Einfamilienhaus aus Stroh, Holz und Lehm. Die Strom- und Wärmeversorgung übernehmen Photovoltaik- und Solarthermie-Anlagen.
Aerosole in Innenräumen sind für 80% der Corona-Infektionen verantwortlich. Wirksamen Schutz bieten Luftreiniger mit H14-HEPA-Filter nach DIN EN 1822.
Der Deutsche Bundestag hat heute das Architekten- und Ingenieurleistungsgesetz beschlossen, die gesetzliche Grundlage für die HOAI, die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure.
Mit Inkrafttreten des neuen Gebäudeenergiegesetzes am 1. November 2020 müssen Planer und Berater ihre EnEV-Software auf "GEG-Software" umrüsten.
In Stuttgart entsteht ein nachhaltiges Stadtquartier auf Basis der von Werner Sobek entwickelten und gestalteten Aktivhaus-Module.
ABB baut am Standort Mannheim ein nachhaltiges Gebäude, das moderne Arbeitsweisen unterstützt.
Um Hemmnisse gegenüber dem Holzbau abzubauen, sind verlässliche Informationen von hohem Wert. Mit eben diesen aktuellen und fundierten Informationen rund um das Thema Holzbau kann die 3. aktualisierte Auflage der FNR-Broschüre "Holzhauskonzepte" aufwarten.
Im September 2018 begeht der Dämmstoffspezialist Isover G+H sein 140-jähriges Firmenjubiläum.
Mehrfach ausgezeichnet wurde das in München-Schwabing erbaute viergeschossige Mehrfamilienhaus "NEST4", geplant von den NEST Architekten. Das Gebäude überzeugt mit den positiven Materialeigenschaften von Holz – in Kombination mit weiteren cleveren Baumaterialien und viel Flexibilität.
Beton-Architektur hat viele Gesichter und ein außerordentliches Potenzial an Möglichkeiten, das diesem Material innewohnt. Ein herausragendes Beispiel für das gelungene Zusammenspiel zur Verwirklichung des Besonderen mit Beton ist ein Einfamilienhaus in München.
Spezielle Anforderungen verlangen nach außergewöhnlichen Lösungen: Mit dem Luftbefeuchtungssystem "Alpha" und einer kundenspezifischen Software kann Merlin Technology jetzt jeden Klassenraum der Musikfachhochschule Nürnberg einzeln ansteuern.
Alles richtig gemacht und der Kunde ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachweisverfahren der DIN-4108-2 (Wärmeschutz von Gebäuden) setzt, steht Problemen gegenüber. Beim vereinfachten Verfahren ist es mangelnde Flexibilität bei der Kombination von Wärmeschutzmaßnahmen, zum Beispiel, weil ein Überhang und eine Sonnenschutzvorrichtung nicht zusammen angerechnet werden können. Schwerwiegender ist es, wenn es trotz Normnachweis bei der Gebäudenutzung zu Problemen kommt.
"Lighting Pad" heißt das neue minimalistische, schallabsorbierende Akustikelement mit integrierter LED-Beleuchtung, das die Nimbus Group im Herbst 2017 auf den Markt bringen wird. Das "Lighting Pad" ist bereits für den German Design Award 2018 nominiert worden.
Bei der Entwicklung eines Projekts steht die Funktion – also die optimale und wirtschaftliche Nutzbarkeit des zu planenden Gebäudes – in der Regel im Vordergrund. Um diese Nutzungsdefinition entwirft der Architekt nach gestalterischen Gesichtspunkten, so dass ein Gebäude entsteht, das den Anforderungen des Bauherrn bzw. der Nutzer entspricht und den gestalterischen Anspruch des Architekten sowie des Bauherrn erfüllt. Neben diesen Kernaspekten muss eine bauliche Anlage den baurechtlichen Schutzzielen entsprechen, die im Wesentlichen dem Brandschutz geschuldet sind.
Mehr laden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie die aktuellen Artikel per E-Mail erhalten?

Zum Thema passende Artikel

Unsere aktuellen Ausgaben immer griffbereit

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

Expertenfrage

Expertenfragen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aliquam at porttitor sem. Aliquam erat volutpat. Donec placerat nisl magna, et faucibus arcu condimentum sed. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Sie haben eine Frage an einen Experten?

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Expertenfrage zu stellen!

Einloggen