Panasonic zeigt Kältetechnik und VRF-Hybridsysteme

Halle 4, Stand 311

Panasonic Heiz- und Kühlsysteme präsentiert 2018 auf der Chillventa neben den bewährten Heiz- und Klimasystemen und VRF-Anlagen für die Gebäudetechnik erstmals auch Lösungen für gewerbliche Kühl- und Tiefkühlanwendungen.

Bei den neuen vorgestellten Verflüssigungssätzen mit Leistungen von 4 und 15 kW setzt Panasonic ausschließlich auf CO2 als Kältemittel. Aufgrund des einfachen Systemdesigns kann u.a. auf einen externen CO2-Puffertank verzichtet werden. Das vorgefertigte Außengerät vereinfacht die Montage und spart mit einem durchdachten Plug-and-Play-Konzept Installationszeit und -kosten.

Die CO2-Verflüssigungsätze werden mit einem Filtertrockner ausgeliefert und können optional mit einem Ventilsatz inklusive Kühlstellenregler betrieben werden.

Neben den Verflüssigungssätzen präsentiert Panasonic viele Entwicklungen für den gewerblichen Bereich wie beispielsweise das neue VRF-Hybrid-System, das elektrische und gasbetriebene VRF-Außengeräte kombiniert und so die Vorteile der gasbetriebenen "ECO-G"-Gasmotorwärmepumpen mit denen der elektrisch betriebenen "ECOi-EX"-VRF-Anlagen verbindet. Die beiden Außengeräte klimatisieren mit nur einem Kältekreis.

Das Hybridsystem nutzt die Stärken beider Antriebsarten. Eine intelligente Steuerung schaltet jeweils das Gerät ein, welches in Bezug auf Energiebedarf, Energienutzung und Teillastbetrieb die geringste Energie verbraucht.

Eine
Quelle: Panasonic
Das Panasonic Hybrid-VRF-System setzt sich aus der "ECO-G"-Gasmotorwärmepumpe, einem "ECOi-EX"-Außengerät und der einfach zu programmierenden Hybrid-Steuerung zusammen.

Weiterführende Informationen: https://www.aircon.panasonic.de

Freitag, 05.10.2018