RIB lanciert neue Version von iTWO

Durchgängiger DIN-Standard in allen Phasen mit iTWO 2020.

Pünktlich zur digitalBAU, die vom 11. bis zum 13. Februar 2020 in Köln stattfindet, stellt RIB die End-to-End-Softwarelösung iTWO für alle Phasen des Planens und Bauens in neuer Version vor. iTWO 2020 ist erstmals mit DBD-BIM verzahnt und legt so die Grundsteine für einen vollkommen durchgängigen DIN-Standard in allen Phasen von Planung und Bau. Neben iTWO 2020 werden in Köln MTWO, die vertikale Cloud-Lösung für die gesamte Bau- und Immobilienbranche, die mobilen Anwendungen aus dem iTWO site-Portfolio sowie die iTWO fm-Lösungen für das Facility Management präsentiert. Mit iTWO structure offeriert der Softwarefabrikant aus Stuttgart nicht zuletzt neue, modellbasierte Lösungen für Tragwerksplaner und Prüfingenieure.

Screenshot aus der iTWO-Software.
Quelle: RIB Software
Die neue iTWO-Version ist durchgängig mit DBD-BIM verzahnt.

Die neue iTWO-Version ist durchgängig mit DBD-BIM integriert. Das auf den Dynamischen Bau-Daten basierende Produkt DBD-BIM von der Dr. Schiller und Partner GmbH ist konform zur DIN SPEC 91400 und ermöglicht eine BIM-Klassifikation VOB-gerechter Ausschreibungstexte nach dem Standardleistungsbuch (STLB-Bau). Auch eine IFC-Konformität (Industry Foundation Classes) ist durch den Hersteller gewährleistet. Auf diese Weise können Informationen in allen Phasen der Planung, Bauausführung und Nutzung/Wartung übergreifend verwendet werden – unabhängig von der eingesetzten Bausoftware.

Weiterführende Informationen: https://www.rib-software.com/

Donnerstag, 02.01.2020