Reven goes BIM

In der TGA zählt Rentschler Reven zu den ersten Anbietern, die ihre Projekte mit der BIM-Methode planen und ausführen.

Der Hersteller von Großküchenlüftungen entwirft die Anlage über CAD und bildet dann das Projekt als 3D-Modell ab. Der Betrachter kann die Küche virtuell betreten und aus allen Perspektiven betrachten.

3D-Modell einer Küche.
Quelle: Rentschler Reven
Virtuelle Darstellung einer Großküche.

Marktforscher von BauinfoConsult eruierten, dass 2019 rund 60% der Architekten BIM nutzen, während TGA-Firmen noch zögerlich sind. Das liegt u.a. daran, dass sich die Gewerke noch nicht auf einheitliche Standards einigen konnten. Die Firma Reven unterstützt den Trend, indem sie dem Architekten und Fachplaner technische Datensätze für ihre Produkte zur Verfügung stellt.

Weiterführende Informationen: https://www.reven.de/

Freitag, 18.09.2020