Wagner Solar: Expansion am Standort Kirchhain

Wagner Solar erweitert den Standort in Kirchhain um 600 m² Bürofläche inkl. Schulungsraum und 3000 m² Hallenfläche für Produktion und Logistik.

Grafik der neuen Firmenzentrale von Wagner Solar.
Quelle: Wagner Solar
Die neue Firmenzentrale der bisher in Cölbe und Kirchhain ansässigen Solarfirma Wagner Solar wächst zügig.

Die Aktivitäten in Cölbe ziehen Ende 2020 nach Kirchhain um. Künftig arbeiten die rund 75 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gemeinsam am ausgebauten Kirchhainer Standort. "Das Zusammenlegen der Werke ermöglicht es uns, schon allein durch die effizienteren Arbeitsprozesse und beispielsweise den Wegfall des Werksverkehrs mehr zu leisten", so Andreas Knoch von der Geschäftsleitung, "darüber hinaus bieten die neuen Gebäude und der Standort selbst weitere Wachstumsreserven".

Udo Geisel, Leiter der Produktion, betont, dass Wagner Solar dann Sonnenkollektoren und Solar-Montagesysteme unter einem Dach fertigt sowie Solar-Komponenten aller Art bevorratet und an seine Kunden versendet. "Damit bekennt sich Wagner Solar klar zum Standort in der Mitte Deutschlands, nicht nur für Vertrieb und Entwicklung, sondern auch für die Produktion."

Wagner Solar, seit mehr als 40 Jahren im Bereich der Erneuerbaren Energien tätig, nutzt auch am neuen Standort die Kraft der Sonne mittels Photovoltaik- und Solarthermieanlage sowie einer moderner Hackschnitzelheizung. Die zusätzlichen Büroflächen werden mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe beheizt, welche die neu ins Produktprogramm aufgenommenen "SOLINK PVT"-Kollektoren als Wärme- und Stromquelle nutzt. Die Mitarbeiter können künftig kostenfrei Ladesäulen für Elektroautos und E-Bikes für den Weg von und zur Arbeit nutzen.

Weiterführende Informationen: https://wagner-solar.com/de/

Montag, 20.04.2020