Luftkanal-Feinstaubsensoren von Siemens detektieren kleinste Partikel

Siemens Smart Infrastructure schafft gesunde und produktive Räume mit dem neuen "PM2.5" Luftkanal-Feinstaubsensor.

Quelle: Siemens

Mit den neuen "PM 2.5"-Luftkanal-Feinstaubsensoren kann die Luftqualität in Räumen genauestens gemessen, überwacht und damit die Gesundheit der anwesenden Personen geschützt werden. Zusammen mit Gebäudemanagementsystemen kontrollieren die Sensoren die Luftqualität in den Lüftungsgeräten und können die Luftverschmutzung in einem oder mehreren Räumen nachverfolgen.

Speziell für ein gesundes Raumklima entwickelt sind die neuen Sensoren in zwei Varianten erhältlich: Eine Variante des Sensors besitzt Kanalfühler zur Erkennung von den für den Menschen gefährlichen PM2.5 Partikeln und PM10, die andere Variante Kanalfühler zur Erkennung von Feinstaub, Feuchte und Temperatur. Aufgrund des neuen Kanaltyp-Feinstaubsensor-Designs erfolgt die Wartung einfach und schnell.

Die "PM 2.5"-Luftkanal-Feinstaubsensoren verfügen über eine äußert hohe Messgenauigkeit und können insbesondere in Lüftungsgeräten unkompliziert installiert als auch konfiguriert werden. Das Modul bietet eine hohe Lebensdauer von mehr als sechs Jahren und kann sehr leicht ausgetauscht werden. Die Fühler liefern unabhängig von der Raumbelegung sofort korrekte Messwerte, was sich kosteneffizient auf Inbetriebnahme-, Service und Betriebskosten auswirkt.

Aufgrund der mechanischen Konstruktion von Lufteinlass und -auslass durch die gleiche Öffnung gewährleisten die Sensoren eine hohe Genauigkeit. Diese einzigartige Funktion ermöglicht eine exakte Messung in den Einlass- oder Auslassluftkanälen des Lüftungsgerätes. Nach der Montage von Kopf und Prüfkammer ist die Kammer vollständig vom Sensorkopf abgedichtet, wodurch keine Luft aus dem Kopf in die Kammer eindringen kann. Dadurch wird sichergestellt, dass nur die aus dem Kanal angesaugte Luft gemessen wird. Die neuen "PM2.5" Luftkanal-Feinstaubsensoren ergänzen das "Symaro" Portfolio an Sensoren und Regelgeräten für CO2, Feuchte, Mischgas (VOC) sowie Temperatur und anderen Applikationen.

Weiterführende Informationen: https://new.siemens.com/

Mittwoch, 26.08.2020