TGA

Wichtiger Meilenstein zur Dekarbonisierung von Gewerbegebäuden

Montag, 28.03.2022

Ein System für das monovalente und simultane Kühlen und Heizen von Gebäuden
Mit einem Leistungsbereich bis zu einem Höchstwert von 78,5 kW im Kühlen und 82,5 kW im Heizen, deckt die „VRV 5 Heat Recovery“ mit einem System die Anforderungen sowohl für das monovalente als auch simultane Kühlen und Heizen von Gebäuden ab. Funktionen wie die „VRT“-Technologie oder die „LNOP“-Funktion, die auf 5 Stufen ausgeweitet wurde und den Schalldruckpegel der Außengeräte bis auf 40 dB(A) reduzieren kann, sind ebenfalls im System integriert. Darüber hinaus bietet die „VRV 5 Heat Recovery“ auch die Funktion der Gruppenschaltung an, bei der bis zu fünf Innengeräte an einem Strang über eine „Madoka“-Fernbedienung bedient werden können.

Umfassendes Angebot an „VRV“-Innengeräten mit „R-32“
Ein umfassendes Angebot an speziell entwickelten „VRV“-Innengeräten mit „R-32“ in den Leistungsklassen von 1,1 kW bis 31,5 kW bietet maximale Flexibilität für alle Raumkonfigurationen. Zu den Innengeräten gehören Daikin Kassettengeräte, Unterdeckenkassetten, flache Geräte mit mittlerem externem statischem Druck (ESP), Kanalgeräte mit hohem ESP und Wandgeräte. In Deutschland werden die Innen- und Außengeräte der „VRV 5 Heat Recovery“ voraussichtlich ab dem zweiten Halbjahr 2022 verfügbar sein. Die Außengeräte sind als Einzelmodul und als Multimodul mit „Continous Heating“-Funktion erhältlich.

Bild zeigt Daikin Produkte
Quelle: Daikin Airconditioning Germany GmbH
Passend zur Daikin „VRV 5 Heat Recovery“ wurde ein umfassendes Angebot an VRV-Innengeräten mit dem Kältemittel R-32 entwickelt.

Für mehr NachhaltigkeitWärmerückgewinnung und Kältemittel „R-32“
Die innovativen Wärmerückgewinnungssysteme von Daikin ermöglichen das gleichzeitige Kühlen und Heizen. So sind eine individuelle Komfortsteuerung und eine Wärmeverschiebung während der Verwendung des Systems im Kühl- und Heizbetrieb zwischen den Räumen möglich, weil die Wärme von Bereichen, die gekühlt werden, in Bereiche übertragen wird, die geheizt werden sollen. Durch das Kältemittel „R-32“ – mit einem vergleichsweise niedrigen Global Warming Potential (GWP) Wert in Höhe von 675 – wird in der „VRV Heat-Recovery“ eine geringere Kältemittelfüllmenge benötigt: Circa 10 % weniger als im Vergleich zu „R-410A“. Zudem ist „R-32“ ein Einkomponenten-Kältemittel und kann deshalb relativ leicht zurückgewonnen und aufgearbeitet werden. Somit bleibt es im Kreislauf erhalten, was dazu beiträgt, den Bedarf an zusätzlicher Kältemittelproduktion zu verringern.

Weiterführende Informationen: https://www.daikin.de/de_de/kunden.html

Aktuelle Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden
Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie die aktuellen Artikel per E-Mail erhalten?

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

 

Expertenfragen

„Frag‘ doch einfach mal – einen Experten!": Nach diesem Motto können Sie als Nutzer der TGA contentbase hier ganz unkompliziert Fachleute aus der Gebäudetechnik-Branche sowie die Redaktion der Fachzeitschriften HeizungsJournal, SanitärJournal, KlimaJournal, Integrale Planung und @work zu Ihren Praxisproblemen befragen.

Sie wollen unseren Experten eine Frage stellen und sind schon Nutzer der TGA contentbase?
Dann loggen Sie sich hier einfach ein!

Einloggen
Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Registrieren