Softwarehaus Newforma wird BVBS-Mitglied

Seit Juli 2017 zählt das US-amerikanische Softwareunternehmen Newforma mit deutschem Sitz in München zu den BVBS-Mitgliedern. Rund 90 Unternehmen aus dem Softwarebereich sind zwischenzeitlich in dem 1993 gegründeten Verband mit dem Ziel aktiv, die Leistungsfähigkeit der Branche mit Hilfe innovativer und durchgängiger Softwareprogramme zu verbessern.

Das BVBS-Logo.
Quelle: BVBS

Die Softwarelösung von Newforma fokussiert sich auf die Projektorganisation, -kommunikation und das Management von Projektinformationen aller Art. Die Software unterstützt dabei die Zusammenarbeit der Projektbeteiligten, vereinfacht das Suchen und Finden von Projektdaten unterschiedlichster Formate und trägt auf diese Weise zu erhöhter Rechtssicherheit bei. Die Software eignet sich für den Einsatz im Architektur- und Ingenieurbüro, bei bauausführenden Unternehmen sowie auch für Bauherren.

"In der Bundesrepublik gewinnt Building Information Modelling (BIM) – nicht nur aufgrund aktueller Planungen des BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur) – immer stärker an Stellenwert", erklärt Andres Garcia Damjanov, Director Central and Eastern Europe bei Newforma. "Die Arbeit mit BIM-Modellen ist geprägt durch riesige Datensätze, auf die alle im Projekt Verantwortlichen direkt zugreifen und interaktiv damit arbeiten. Für diese Arbeitsweise ist ein Informationsmanagement-System unerlässlich", führt er weiter aus.

Durch die Mitgliedschaft im BVBS verspricht sich Newforma einen intensiven Austausch mit Herstellern verschiedenster Softwareprogramme und -tools. Andres Garcia Damjanov weiter: "Wir zielen darauf ab, unseren Kunden durchgängige Softwaresysteme zu offerieren. Datensilos, die die Arbeit ausbremsen und zu Zeit- und Budgetüberschreitungen führen können, sollen damit der Vergangenheit angehören."

Michael Fritz, Geschäftsführer des BVBS, fügt hinzu: "Mit Newforma haben wir ein neues Mitglied in unseren Reihen, das mit seiner modernen Software neue Lösungsansätze für die deutsche Bauindustrie – nicht nur für den BIM-Bereich – offeriert und damit jede Menge Potential für Integrationen mit sich bringt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Newforma.“

Weiterführende Informationen: https://www.newforma.com

Montag, 21.08.2017