Sauter übernimmt Gebäudeautomation für DFB-Komplex

Neue Heimat für den Deutschen Fußballbund.

Bis Ende 2021 wird auf dem Gelände der ehemaligen Galopprennbahn in Frankfurt-Niederrad die neue Zentrale und Akademie des Deutschen Fußballbunds (DFB) entstehen. Das Bauvorhaben, das den offiziellen Titel "Der neue DFB und seine Akademie" trägt, wird vom DFB als Leuchtturmprojekt bezeichnet und soll erstmals in der Geschichte des Verbands Sport und Administration unter einem Dach zusammenführen. Zu diesem Zweck ist auf dem 15 ha großen Areal ein mehrgeschossiger Komplex mit weitläufigen Außenanlagen geplant. Dieser soll auf 57.000 m² Bruttogeschossfläche neben Verwaltungsgebäuden auch die Akademie, Sporthallen sowie Fitnessbereiche, ein Athletenhaus, Gastronomie, ein Parkhaus und mehrere Sportplätze beherbergen.

Modell der neuen DFB-Zentrale in Frankfurt.
Quelle: DFB/Kadawittfeldarchitektur
Auf einem 15 ha großen Areal der ehemaligen Galopprennbahn in Frankfurt-Niederrand plant der DFB derzeit die Errichtung seiner neuen Zentrale mit angeschlossener Fußball-Akademie.

Mit der Planung und dem Bau des insgesamt 150 Mio. Euro teuren Projekts an der Kennedyallee 274 wurde der Frankfurter Projektentwickler Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH als Generalübernehmer betraut. Der mittelständische Experte Sauter, der bereits mehrfach Bauvorhaben erfolgreich zusammen mit Groß & Partner abgewickelt hat, übernimmt die Gebäudeautomation für den DFB Neubau.

Der Auftrag umfasst im Bereich Anlagenautomation etwa 4.000 Datenpunkte, die auf 21 Informationsschwerpunkte (ISP) verteilt sind. Im Bereich Raumautomation wird die Funktion Raumklima unter anderem mittels Modbus und 6-Wege-Kugelhähnen umgesetzt. Auch die Funktionen Sonnenschutz und Beleuchtung werden realisiert; dies geschieht mit Hilfe von SMI- und DALI-Schnittstellen.

Weiterführende Informationen: https://www.sauter-cumulus.de/

Freitag, 31.01.2020