Prof. Georg Nemetschek gründet Innovationsstiftung

Prof. Georg Nemetschek, Gründer und Großaktionär der Nemetschek SE, hat die gemeinnützige "Nemetschek Innovationsstiftung" ins Leben gerufen.

Eine Brücke über einen Fluss.
Quelle: Nemetschek

Der Schwerpunkt der Stiftungsaktivitäten wird die Förderung von Kompetenz und Exzellenz im Bauwesen in den Bereichen Forschung, Lehre, Innovation und akademisches Leben sein. Insbesondere soll die Institution den Standort Deutschland dabei unterstützen, künftig eine Führungsrolle auf dem technologisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich zentralen Zukunftsfeld der Künstlichen Intelligenz (KI) einzunehmen.

Um die Stiftung finanziell angemessen auszustatten, hat Prof. Nemetschek 350.000 privat gehaltene Aktien der Nemetschek SE auf die Stiftung übertragen. Die nach dem Gesetz notwendige Pflichtmitteilung (sog. Directors' Dealings) zu dieser Transaktion und deren Veröffentlichung durch die Gesellschaft ist heute erfolgt.

Die Nemetschek Innovationsstiftung wird strategische und universitäre Forschung sowie forschungsorientierte Lehre und Innovationen finanziell unterstützen. Um eine solide Ausstattung mit Ressourcen sicherzustellen, wird sie Stiftungsprofessuren und Stiftungsinstitute an Universitäten und Hochschulen finanzieren.

Prof. Nemetschek gehört weltweit zu den Pionieren der digitalen Transformation der AEC-Industrie (Architecture, Engineering, Construction). Die 1963 von ihm gegründete und seit 1999 börsennotierte Nemetschek Group zählt heute zu den international führenden Anbietern von Softwarelösungen für die Branche, die den gesamten Lebenszyklus von Bauwerken abdeckt.

Weiterführende Informationen: https://www.nemetschek.com/

Montag, 08.06.2020