Systemair erweitert die "Geniox"-Produktfamilie

Mit "Geniox Core" hat Systemair jetzt eine standardisierte Version des modularen Lüftungsgeräts "Geniox" im Programm.

Ein
Quelle: Systemair

Vorkonfiguriert und trotzdem flexibel

Die sieben vorkonfigurierten Baugrößen, jeweils verfügbar mit Rotations- oder Gegenstromwärmeübertrager, haben nur einen geringen Platzbedarf. Trotz der minimalen Baulänge können weitere Filterstufen bei identischer Gerätelänge ergänzt werden. Zusätzliche Komponenten, wie Jalousieklappen, Heiz- oder Kühlregister und Schalldämpfer, werden direkt an das Gerät angesetzt oder im Kanalsystem verbaut. Dies kann sogar spontan vor Ort entschieden werden und ermöglicht die Flexibilität bis zum letzten Moment. Konzipiert ist "Geniox Core" für die Innenaufstellung, kann aber mit entsprechendem Zubehör auch für die Außenaufstellung aufgerüstet werden. Heiz- und Kühlregister können dabei im Gebäude platziert werden, um Frostschäden auszuschließen und die Installation von Wasserleitungen im Freien zu vermeiden.

Schnelle Auslegung, Lieferung und Inbetriebnahme

Mit dem nutzerfreundlichen Auslegungsprogramm SystemairCAD können die Geräte in nur drei Minuten ausgelegt werden – vom Kunden selbst, oder mit Unterstützung durch Systemair. "In rund vier Wochen vom Bildschirm auf die Baustelle", so der Hersteller – denn bei "Geniox Core" verkürzt sich die Lieferzeit, im Vergleich zu modularen Geräten, um rund die Hälfte. Und auch bei der Installation und Inbetriebnahme legt Systemair größten Wert auf den wertvollen Faktor Zeit: Einzeln gelieferte Sektionen lassen sich mit Schnellverbindern zusammenfügen und werden meist mit nur zwei Steckern verdrahtet. Durch die vorkonfigurierte Regelung Systemair ACCESS müssen bei der Einrichtung der Anlage nur noch individuelle Einstellungen vorgenommen werden, was die Inbetriebnahme extrem unkompliziert macht.

Montag, 27.07.2020