Aufmaß-App beschleunigt Angebotsprozesse und Dokumentationen

Die App "Mobiles Aufmaß" aus dem Hause Hottgenroth ist der mobile Nachfolger der erfolgreichen Foto-Aufmaß-Software.

Mobile Aufmaß-App auf einem Smartphone-Bildschirm.
Quelle: Hottgenroth

Mit der neuen Generation von Aufmaß-Software sind Dienstleistungen rund um ein Gebäude, messen oder dokumentieren präzise und rationell möglich. Handwerker, Energieberater, Planer und Dienstleister können ihre Arbeiten direkt digital vor Ort erledigen. Das spart Zeit in der Angebotsphase und dokumentiert genau auszuführende Tätigkeiten im Vorfeld.

Auch für schwer zugängliche Bereiche wie Dachflächen reicht eine einzige Aufnahme aus einer passenden Perspektive. Messungen für Dachdeckerarbeiten oder Photovoltaik-Planungen sind dadurch problemlos durchführbar. Praktischer Mehrwert der digitalen Maßaufnahme: automatisch entsteht eine saubere Dokumentation zur Wiederverwertung für Planungen zu einem späteren Zeitpunkt.

Wie es geht?

Perspektivische Entzerrungen erleichtern das Arbeiten mit beliebigen Bildern. Ein Gitternetz zur Ebenen-Bestimmung und die Eingabe von einem oder zwei bekannten Referenzmaßen reichen aus, um das Aufmaß der Fassade zu starten. Nun ist die Voraussetzung geschaffen, um alle weiteren Elemente und Flächen, egal ob rechteckig oder in beliebiger Freiform, in dieser Ebene zu bemessen. Daraus generieren sich dann automatisch die entsprechenden Maße. Parallel dazu erstellt die Aufmaß-App von allen Komponenten individuell benennbare Flächenlisten im CSV-Format. Weitere Werkzeuge, wie die Kopierfunktion für sich wiederholende Elemente oder die Darstellung von Notizfeldern innerhalb des Bildes, erleichtern die Bearbeitung des Gebäudes. Sämtliche Bilder, Flächen, Bemaßungen und Messungen lassen sich als Bericht ausgeben oder – mit Firmenlogo und Projektnamen versehen – als PDF versenden.

Dienstag, 08.09.2020