Neuer Tank verbindet Regenwassernutzung und -versickerung

Als Alternative zu herkömmlichen Versickerungsrigolen bietet Graf ein System, das die Regenwassernutzung und -versickerung in einem Tank kombiniert.

Für diese kombinierte Lösung waren bislang eine Regenwassernutzungsanlage und eine nachgeschaltete Versickerungsanlage zu installieren, was verhältnismäßig viel Fläche beanspruchte und eine exakte Ausführung beim Höhenversatz von Tank und Rigole notwendig machte.

Wie bei einer herkömmlichen Regenwassernutzungsanlage wird beim Graf System das Wasser im Tank gesammelt und steht dort für die Gartenbewässerung, die Toilettenspülung und die Waschmaschine zur Verfügung. So können bis zu 50 % Trinkwasser eingespart werden. Das Regenwasser, das nicht genutzt wird, wird in ein Drainagerohr geleitet und kann von dort aus im Erdreich versickern. Dieses ist bereits im Lieferumfang enthalten und wird um den Flachtank auf der kiesbewährten Einbausohle gelegt.

Schema eines eingebauten Flachtanks
Quelle: Graf
Graf bietet mit dem Flachtank "Platin XL" und "XXL Versickerung Plus" eine Kombination aus Regen-wassernutzung und -versickerung an.

Graf bietet diese Lösung ab einem Tankvolumen von 10.000 l an. Das Volumen kann dabei individuell entsprechend den örtlichen Anforderungen skaliert werden, beispielsweise 6.000 l für die Regenwassernutzung und 4.000 l für die Versickerung.

Weniger Kosten für Transport

Auch in der XXL-Größe überzeugt der "Graf Flachtank Platin" mit den Vorteilen eines Kunststofftanks: Das geringe Gewicht reduziert Aufwand und Kosten für den Transport und den Einbau. Der Flachtank kann mit einer Überfahrbarkeit bis 30 t eingebaut werden.

Die Filtertechnik, die platzsparend in der DIN-konformen Domöffnung (800 mm) integriert ist, sowie die teleskopier- und neigbaren Abdeckungen reduzieren den Aufwand bei der Montage. Die aufeinander abgestimmten Einzelkomponenten des Systems vermeiden unbeabsichtigte Installationsfehler.

Der Tank wird mit einem Tankdom geliefert und kann optional mit einem weiteren Tankdom oder Anschlussstutzen bis DN 300 ausgerüstet werden. Ein in der Domöffnung integriertes Edelstahlprofil garantiert die hohe Passgenauigkeit und damit die sichere Montage der Tankdome.

Das System enthält neben dem Tank auch alle benötigten Zubehörkomponenten für die Versickerung. Diese sind bereits auf das benötigte Volumen spezifisch vormontiert. Weitere Zubehörkomponenten, wie die Tankabdeckungen für den begehbaren oder befahrbaren Bereich sowie Komponenten für die Regenwassernutzung, können aus dem Graf Modulsystem ergänzt werden.  

Weiterführende Informationen: https://www.graf-online.de/

Montag, 23.03.2020