Neue Generation der Helios Dachventilatoren

Unter dem Motto "ganz weit oben" präsentiert der schwäbische Lüftungsexperte die neue Generation der Helios Dachventilatoren.

Fünf Baureihen kombiniert mit maßgeschneidertem Zubehör ergeben Systemlösungen, die für verschiedenste Einsatzmöglichkeiten geeignet sind. Dabei hebt sich das neue Programm durch seine Vielfalt ab: Über 150 Typen, in horizontal und vertikal ausblasender Bauweise, mit AC- sowie effizienter EC-Technologie, in Ex-, T120- und Brandgas-Ausführung und mit Volumenströmen von 540 bis 70.000 m3/h – für jedes Bauvorhaben wird eine individuelle Lösung geboten.

Dachventilatoren von Helios.
Quelle: Helios
Die neue Generation der Helios Dachventilatoren.

Neue Features

Die robusten Gehäuse aus hochwertigem Aluminium trotzen selbst widrigsten Wetterbedingungen und extremen Temperaturen – dadurch sind sie bestens für einen zuverlässigen Dauerbetrieb und für die Außenaufstellung auf dem Dach vorbereitet. Bereits die Montage gestaltet sich dabei äußerst einfach, da alle Helios Dachventilatoren anschlussfertig geliefert werden und ohne zusätzliche Montageschritte installiert werden können. In Verbindung mit den speziell abgestimmten, spannungssteuerbaren Motoren verfügen die Ventilatoren darüber hinaus über höchste Wirkungsgrade und minimale Betriebsgeräusche. So sind sie laut Hersteller bis zu 12 dB leiser als Vorgängermodelle. Für maximalen Komfort stehen zusätzlich unterschiedliche Sockel- und Haubenschalldämpfer je nach Bedarf zur Verfügung.

Typische Einsatzgebiete

Die vertikal ausblasende Baureihe "VD" ist der ideale Partner für vielfältige Anwendungen in Gastronomie, Sport-, Freizeit- und Versammlungsstätten. Gerade in stark frequentierten Bereichen spielen die Ventilatoren ihre Vorteile aus und lassen sich mit verschiedenen Luftgüte- und Temperatur-Sensoren, Regelgeräten und Schalldämpfern zu einem perfekt abgestimmten System kombinieren.

Die neuen Dachventilatoren der Baureihe "RD" sind horizontal ausblasend und zeichnen sich durch flexible Einsatzmöglichkeiten in Wohngebäuden, Arbeitsstätten oder öffentlichen Bauten aus. Besonders in Mehrfamilienhäusern mit vielen Wohneinheiten und innenliegenden Bädern kommt die sparsame EC-Technologie zum Einsatz. In Verbindung mit Abluftelementen, abgestimmter Sensorik sowie dem neuen Zuluftautomat "ZLA125" wird auf besonders effiziente Weise eine zentrale Wohnungslüftung realisiert.

Baureihen für besondere Herausforderungen

Bereits die Standardtypen erlauben Fördermitteltemperaturen von bis zu 70 °C. Besondere Betriebsbedingungen, wie sie etwa in der Prozesstechnik auftreten, sind wie gemacht für die neue Baureihe "VD T120". Diese Modelle können selbst im Dauerbetrieb für Fördermitteltemperaturen von bis zu 120 °C eingesetzt werden.

Höchste Sicherheit im Brandfall garantieren die Baureihen "B VD F400/F600". Dank ihrer Doppelfunktion können sie neben der Entrauchung auch für den alltäglichen Lüftungsbetrieb beispielsweise in Versammlungs- und Verkaufsstätten eingesetzt werden.

Für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen, wie beispielsweise in Kraftstofflagern oder Batterieproduktionen, steht das lückenlose Programm der explosionsgeschützten Baureihe "RD Ex" oder "VD Ex" zur Verfügung.

Weiterführende Informationen: https://www.heliosventilatoren.de

Montag, 10.06.2019