Multitasking-Decken heizen, kühlen und belüften

Sowohl im Neubau als auch in An- und Umbauten können massive Systemfertigdecken mit ihren Vorteilen punkten. Sie sind deutlich leichter als konventionelle Ortbeton- oder Filigrandecken und weisen zusätzliche "innere Werte" auf – etwa als Raumklimadecke mit integrierter Flächenheizung oder -kühlung beziehungsweise vorgerüstet für den zeitsparenden und wirtschaftlichen Einbau einer kontrollierten Be- und Entlüftung.

Querschnitt eines Hauses, der die eingebauten Systemdecken zeigt.
Quelle: Dennert
Multifunktionale Systemdecken eignen sich für das Einfamilienhaus ebenso wie für den Gewerbebau.

Individuelle und mit hoher Passgenauigkeit vorgefertigte Multitasking-Decken liefert etwa der Schlüsselfelder Spezialanbieter Dennert. Bereits integrierte Stürze, Rundungen, Durchbrüche für Versorgungsleitungen oder auch passgenaue Auflagen für Treppen beschleunigen den Baufortschritt.

Röhrenförmige Hohlräume, die ebenfalls werkseitig integriert werden, sparen Gewicht und entlasten somit Fundament und Mauerwerk. Zudem erfüllt die innovative DX-Decke alle Anforderungen an den Feuerschutz sowie die Belastbarkeit. Auch die Schallschutzwerte sind deutlich besser als bei vergleichbaren Decken.

Einsatz in Wohn- und Nichtwohngebäuden

Geeignet ist das Konzept für das Einfamilienhaus ebenso wie für den Gewerbebau - in jedem Fall sorgt die multifunktionale Systemdecke für ein gesundes Raumklima. Die Flächenheizung verbindet hohe Energieeffizienz mit einem besonderen Gefühl der Behaglichkeit, da die Strahlungswärme über die gesamte Deckenfläche gleichmäßig bis in jeden Raumwinkel abgegeben wird.

Einbau von Systemfertigdecken mit einem Kran auf einer Baustelle.
Quelle: Dennert
Massive Systemfertigdecken sind deutlich leichter als konventionelle Ortbeton- oder Filigrandecken.

Spürbar besser ist das Raumklima auch, da Staubverwirbelungen gegen Null tendieren – damit ist das System anderen Flächenheizsystemen deutlich voraus. Zeitsparend ist auch die Montage: Die Heizschlangen werden bereits im Werk in den Deckenspiegel eingegossen. Auf der Baustelle braucht der Installateur lediglich noch den Anschluss an den Heizkreisverteiler vorzunehmen.

Vielfältig und flexibel

Auf Wunsch kann das Rohrleitungssystem, etwa in Verbindung mit einer reversiblen Wärmepumpe, an warmen Tagen zur flächendeckenden Raumtemperierung werden – ohne Zugluft, ohne störende Geräusche und energiesparend im Vergleich zu einer konventionellen Raumklimatisierung.

Bei einer weiteren Ausstattungsoption ("DX-AIR") ist bereits alles für eine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage vorbereitet. Die Auslässe werden in diesem Fall bereits im Werk in den massiven Deckenelementen eingefügt.

Die Grafik zeigt den Aufbau von Dennert-Systemfertigdecken.
Quelle: Dennert
Der Aufbau der Fertigdecken.

Multitasking-Raumklimadecken lassen zugleich alle Freiheiten bei der Raumgestaltung: Von der freien Wahl des Bodenbelags bis zur flexiblen Möblierung bietet das System über das Heizen, Kühlen und Lüften hinaus weitere praktische Vorteile.

Weiterführende Informationen: https://www.dennert.de

Freitag, 04.05.2018

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren