Light+Building 2018 mit neuen Themen

Die Light+Building, weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik, öffnet vom 18. bis 23. März 2018 in Frankfurt am Main ihre Tore. Unter dem Motto "Vernetzt – Sicher – Komfortabel" präsentieren rund 2.600 Aussteller ihre Weltneuheiten für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation.

Schwerpunkt Sicherheitstechnik

Einen Schwerpunkt legt die Veranstaltung 2018 auf das Thema Sicherheitstechnik. Die Integration verschiedener Sicherheitssysteme wie Videoüberwachung oder Zugangskontrolle, deren Vernetzung und die Einbindung in die technische Gebäudeautomation sind wesentliche Aspekte, die sowohl die Branche als auch die Nutzer interessieren. So werden die Produktbereiche Haus- und Gebäudeautomation sowie stromgeführter Sicherheitstechnik zur Light + Building 2018 erstmals in der Halle 9.1 gebündelt. Damit ergibt sich eine gemeinsame Anlaufstelle, die den Besuchern einen Rund-um-Überblick des gesamten Spektrums der Haus- und Gebäudeautomation sowie elektrischer Sicherheitstechnik bietet.

Die Sonderschau "SECURE! Connected Security in Buildings" vermittelt den Besuchern, wie durch innovative technische Lösungen die Wirtschaftlichkeit eines Gebäudes erhöht und die Sicherheitsansprüche sowie die individuellen Bedürfnisse der Nutzer berücksichtigt werden können. In Abgrenzung zu den Präsentationen der Aussteller werden anhand von drei konkreten Nutzungen (Hotel – Büro – Industrie) alle Aufgaben, unter dem Blickwinkel der Sicherheit und Benutzer-Schnittstellen, zu einer Einheit verschmolzen.

Eindrücke von einem Messestand der Light+Building im Bereich Elektrotechnik.
Quelle: Messe Frankfurt GmbH

Schwerpunkt Lichttechnik

Ein Schwerpunkt im Produktbereich Licht der Light+Building 2018 ist die Präsentation der neuesten Design-Trends im Leuchtenmarkt.

Eine Frau betrachtet Glühbirnen.
Quelle: Messe Frankfurt GmbH

Das Gesamtspektrum der Light+Building-Aussteller umfasst Designleuchten in sämtlichen Stilrichtungen, technische Leuchten und Lampen in unterschiedlichen Variationen und für alle Anwendungen ebenso wie eine große Auswahl an lichttechnischen Komponenten und Zubehör sowie Außen- und Straßenleuchten – zu finden in den Hallen 1 (Trendspot Design) bis 6 und 10 sowie im Forum.

Die Smartifizierung des Alltags

Eine Schlüsselrolle bei der Errichtung und dem Betrieb von intelligenten und vernetzten Gebäuden spielen die Bereiche Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation.

Das Angebot rund um energieeffiziente Gebäudesystemlösungen, Elektroinstallation und Gebäudeinfrastruktur finden die Fachbesucher in der Halle 8. In der Halle 11 dreht sich alles um elektrische Installations- und Netzwerktechnik. Designorientierte Elektroinstallationen und Gebäudesystemtechnik sind in der Halle 11.1 angesiedelt.

Ein Mann probiert vernetzte Leuchten aus.
Quelle: Messe Frankfurt GmbH

Zusätzlich zum breiten Produktangebot der Aussteller überzeugt die Light+Building mit einem vielseitigen Rahmenprogramm. Für alle Fachbesucher, wie Architekten, Ingenieure, Planer, Innenarchitekten, Designer, Handwerker, Handel und Industrie gibt es themenspezifische Angebote – von Sonderschauen über Fachvorträge bis hin zu Trendpräsentationen.

Weiterführende Informationen: https://light-building.messefrankfurt.com

Donnerstag, 15.02.2018

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren