Kooperation bei 5D Building Information Modeling-Lösung

Autodesk und RIB Software AG kooperieren bei der Entwicklung einer 5D Building Information Modeling-Lösung der nächsten Generation. Die vollständig integrierte und interoperable 5D Building Information Modeling-Lösung für die Architektur-, Konstruktions- und Baubranche reduziert das Projektrisiko und verbessert Profitabilität sowie Produktivität.

Die neue Lösung verbindet 3D-Konstruktionsmodellierung und -visualisierung in Echtzeit, einen zeitlichen Ablaufplan (4D) und kostenbezogene Projektinformationen (5D). Eine fünfdimensionale Lösung bietet das notwendige Design von Autodesks Revit sowie Zeit- und Kosteninformationen in einer einzigen Umgebung. Gesamte Projektteams erhalten alle relevanten Informationen aus einer Quelle.

5D-Modell Modell eines Raumes.
Quelle: Autodesk
Die neue Lösung von Autodesk und RIB Software verbindet 3D-Konstruktionsmodellierung und -visualisierung in Echtzeit.

Die Unternehmensberatung McKinsey zählte 5D Building Information Modeling der nächsten Generation zu den fünf großen Ideen, die sich disruptiv auf die Branche auswirken werden. Laut dem Bericht "Imagining construction’s digital future" benötigten große Asset-Klassen zur Fertigstellung 20 Prozent mehr Zeit als veranschlagt und bis zu 80 Prozent mehr Budget als geplant. Da diese so häufig vorkommen, hat sich die Baubranche mit diesen Zeit- und Budgetüberschreitungen scheinbar abgefunden.

Aus diesem Grund bietet sich hier auch ein besonderes Optimierungspotenzial. Für Autodesk, RIB Software und ihre Partner sind diese Zahlen eine besondere Motivation, mit fortgeschrittenen Technologien Ineffizienz, geringe Produktivität und vor allem Ressourcenverschwendung zu verhindern.

Mit dieser Vereinbarung können Baufirmen, Projektleiter und andere Stakeholder leichter die kritischen Haupttreiber eines Projekts verstehen und die Ergebnisse während eines vollständigen Projektzyklus besser vorhersagen. Laut McKinsey gibt der visuelle und intuitive Charakter von 5D BIM Bauunternehmern mehr Möglichkeiten, Risiken früh zu identifizieren und bessere Entscheidungen zu treffen. Projektplaner können zum Beispiel eine vorgeschlagene Änderung visualisieren und die Auswirkungen auf Projektkosten und -zeitrahmen berechnen.

"Auf Basis der Partnerschaft mit RIB bieten wir der Baubranche die großartige Möglichkeit, alle Aspekte eines Projekts in einer einzigen 5D-Umgebung zu visualisieren, und zwar mit einer einheitlichen, integrierten Lösung", so Amar Hanspal, Senior Vice President, Autodesk.

Im Rahmen der Vereinbarung investiert RIB in ein internationales iTWO 5D BIM Forschungs-, Entwicklungs- und Support-Team. Autodesk gewährleistet zudem die Unterstützung für die Einbindung der Revit BIM Technologie in iTWO. Die iTWO BIM 5D Benutzeroberfläche und 3D-Funktionen werden auf einem hohen Niveau mit der Building Information Modeling Technology von Autodesk integriert. Die neue Lösung bezieht Kosten und Zeitaufwand in Echtzeit in den Designprozess von iTWO Nutzern ein und integriert Revit Modellerstellung-Arbeitsabläufe in iTWO Konstruktionsprozessen.

"Autodesk ist weltweit führend in den Bereichen BIM sowie Architektur, Ingenieur- und Bauwesen (AEC). Wir haben uns für diesen Entwicklungspartner in Sachen iTWO 5D entschieden, um die beste Integration mit Revit und anderen Autodesk Produkten zu erreichen", ist sich Thomas Wolf, CEO von RIB, sicher.

Dienstag, 26.12.2017