Fronius "GEN24 Plus" ist einer der weltweit nachhaltigsten Wechselrichter

Fronius geht mit gutem Vorbild voran

Neben Preis und Leistung ist auch die Auswirkung eines Produktes auf die Umwelt immer mehr ausschlaggebend für Kaufentscheidungen. Europäische Regelungen und Richtlinien zum Thema LCA sind allerdings gerade erst im Entstehen. „Obwohl diese Anforderungen zurzeit noch nicht verpflichtend sind, haben wir uns dazu entschlossen, Nachhaltigkeitsbewertungen für unsere Produkte durchzuführen. Um unsere Vision "24 Stunden Sonne" Realität werden zu lassen, gehen wir gerne mit gutem Vorbild voran“, erläutert Hackl.

„Wir sind sehr stolz auf die Ergebnisse der "GEN24 Plus" Lebenszyklus-Analyse“, erklärt Schönmayr. „Da uns das alles noch nicht reicht, haben wir das Programm „Sustainability by Design“ gestartet, mit dem Ziel die evidenzbasierte, nachhaltige Kreislaufwirtschaft weiter voranzutreiben.“ Lebenszyklus-Analysen sind auch noch für weitere Fronius-Produkte geplant. Die Ergebnisse werden für die Entwicklung und Optimierung von Produkten und Services eingesetzt.

1Für die LCA wurden unterschiedliche Szenarien herangezogen, bezogen auf den Standort, das PV-System, den Fronius Wechselrichter, Reparaturmöglichkeiten und die Art der Abfallverwertung. So wurde zum Beispiel folgendes Szenario herangezogen: "Symo GEN24 Plus 5.0", 20 Jahren Betrieb in Deutschland, konventionelle Modulen, Müllverbrennung mit Metall-Reycling

2Wir sprechen hierbei immer von einem sogenannten CO2-Äquilvalent (CO2e). Es handelt sich um eine Maßeinheit, die den Effekt aller Treibhausgase aufs Klima vergleichbar machen will.

3Je nach Gerätetype und Land. Hier werden die Indikatoren Klima, fossile Ressourcen, metallische Ressourcen, Humantoxizität, Staub und andere herangezogen.

Weiterführende Informationen: https://www.fronius.com/

Montag, 10.05.2021

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren