Frese stellt dynamisches 6-Wege-Ventil vor

Frese A/S hat sein Ventil für 4-Rohr-Systeme mit seiner patentierten PICV-Technologie zu einer kompakten Komplettlösung kombiniert.

4-Rohr-Systeme umfassen Heiz- und Kühldecken, dezentrale Lüftungsgeräte, Fan-Coil-Systeme und Konvektionsheiz- und -kühlgeräte. Bisher war es nur möglich, diese Systeme dynamisch zu betreiben, indem ein statisches 6-Wege-Ventil mit einem druckunabhängigen Regelventil (PICV) kombiniert wurde. Es waren also zwei Ventile, zwei Stellantriebe, Verbindungsleitungen und ein Steuerkasten erforderlich.

Durch die Auslegung des "Frese COMBIFLOW" 6-Wege-Ventils für einen großen Durchflussbereich hat Frese den Auswahlprozess vereinfacht, da eine kleinere Produktpalette eine Vielzahl von Anforderungen abdecken kann. Darüber hinaus konnten durch die extrem hohe Durchflusskapazität die Ventilabmessungen verkleinert werden, was zur kompakten Bauweise des Ventils beiträgt.

6-Wege-Ventil
Quelle: Frese
Die 6-Wege-Lösung "COMBIFLOW" ermöglicht vereinfachte Installation und Bedienung sowie Energieeinsparungen.

Erwiesene Energieeinsparungen und Lebensdauer

Frese ist seit über 30 Jahren ein führender Hersteller von druckunabhängigen Ausgleichs- und Regelventilen, und die Energiesparmöglichkeiten der patentierten "Frese OPTIMA Compact"-Produkte finden sich auch in der neuen 6-Wege-Lösung wieder. Diese Vorteile werden durch die Maximierung von "Delta T" und die Eliminierung von Überströmen im System erreicht. Außerdem zeigt das "COMBIFLOW" 6-Wege-Ventil den geringsten auf dem Markt bekannten Druckverlust, was zu erheblichen Energieeinsparungen bezüglich der Pumpe führt.

Das Ventil verfügt außerdem über eine eingebaute Druckbegrenzungsfunktion, die sicherstellt, dass die Anschlusseinheit, d.h. der Gebläsekonvektor, bei geschlossenem Ventil nicht aufgrund von erhöhtem Druck beschädigt wird.

Modbus-betriebener Stellantrieb

Das "Frese COMBIFLOW" 6-Wege-Ventil wird von einem Modus-Drehstellantrieb gesteuert. Auf diese Weise können Kunden individuelle Kühl- und Heizströme über die GLT programmieren, was sowohl die Inbetriebnahme als auch den täglichen Betrieb weiter vereinfacht. Die Lösung von Frese umfasst ein tragbares Modbus-Programmiertool, das bei der Einstellung des Durchflusses, der Konfiguration und der Diagnose behilflich ist.

Das Spülen und Reinigen von 4-Rohr-Systemen ist mit dem "Frese COMBIFLOW" 6-Wege-Ventil einfach und effizient, da der Endbenutzer die DP-Komponente einfach entfernen, reinigen, das System spülen und das Ventil mit minimaler Unterbrechung des täglichen Betriebs wieder zusammenbauen kann.

Weiterführende Informationen: https://www.frese.eu/

Donnerstag, 16.04.2020