CO₂-Beratung: Bosch unterstützt auf dem Weg zur Klimaneutralität

Bosch gibt Erfahrung weiter: Neue Einheit Bosch Climate Solutions unterstützt Kunden bei CO₂-Reduzierung.

Mehrere Menschen stehen neben PV-Modulen und winken.
Quelle: Bosch

Bosch berät Unternehmen dabei, klimaneutral zu werden und hat zu diesem Zweck Mitte des Jahres die Gesellschaft Bosch Climate Solutions gegründet. Damit gibt das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen sein Wissen und seine Erfahrungen aus der eigenen CO2-Neutralstellung und dazu weltweit umgesetzter Projekte weiter.

Der Bedarf in der Industrie ist da: Laut einer aktuellen Studie nannten 77 Prozent der befragten Firmen in Deutschland eine CO2-Reduzierung als wichtigen Schwerpunkt, erst 16 Prozent haben Maßnahmen zur Klimaneutralstellung in der Fertigung umgesetzt (Quelle: Boston Consulting Group).

Als erstes globales Industrieunternehmen wird Bosch schon Ende 2020 vollständig klimaneutral sein. Über 400 Standorte weltweit hinterlassen dann keinen CO2-Fußabdruck mehr, seit Ende 2019 sind bereits alle Bosch-Standorte in Deutschland klimaneutral.

Individuelles CO2-Reduktionskonzept für Unternehmen

Ausgehend von eigenen Erfahrungen unterstützt Bosch Climate Solutions andere Unternehmen auf dem Weg, ressourcenschonend und klimaneutral zu entwickeln, zu fertigen und zu wirtschaften. Erfahrungen aus mehr als 1000 Energieeffizienz-Projekten sowie ein virtuelles Team, bestehend aus über 1000 Bosch-Experten, bilden die Basis. Die neue Beratungseinheit ist Teil der Sparte Energie-und Gebäudetechnik.

"Bosch Climate Solutions komplementiert unsere Strategie, mithilfe innovativer Lösungen die Energieeffizienz von Gebäuden zu steigern und damit auch CO2-Emissionen zu reduzieren", sagt Bosch-Geschäftsführer Christian Fischer, der den Unternehmensbereich Energy and Buidling Solutions leitet.

Binnen vier Wochen führen die Experten ein CO2-Audit durch und liefern einen ersten Masterplan. Innerhalb von drei Monaten steht ein detailliertes CO2-Reduktionskonzept. Wie bei der eigenen Klimaneutralstellung setzt Bosch auch in der Beratung auf einen ganzheitlichen Ansatz. Dazu gehören Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz, der Ausbau der Versorgung mit regenerativen Energien, der Zukauf von Ökostrom und Kompensationen, um unvermeidbare CO2-Emissionen auszugleichen. "Bosch berät bei Planung, Auswahl und Umsetzung passender Lösungen unter ökologischen sowie ökonomischen Gesichtspunkten. Die Nachfrage ist da, das Interesse ist groß", so Donya-Florence Amer, CEO der Bosch Climate Solutions. Erste Kunden wurden gewonnen, erste Projekte bereits erfolgreich abgeschlossen.

Das Technikunternehmen Prettl beispielsweise hat mit Begleitung der Bosch Climate Solutions ein individuelles CO2-Reduktionskonzept erarbeitet. "Eine Szenario-Analyse zeigte unseren Handlungsspielraum unter technischen und wirtschaftlichen Bedingungen auf und gab uns die Möglichkeit, unseren eigenen Weg zur CO2-Reduktion zu definieren", sagt Willi Prettl, Gesellschafter der Prettl Gruppe.

Weiterführende Informationen: https://www.bosch.com/de/

Dienstag, 25.08.2020