BIM World 2019: Am 26. und 27. November in München

Lösungen rund um die digitale Modellierung von Gebäudeinformationen und neue (IoT)-Technologien für Bauwesen, Immobilienwirtschaft und Stadtplanung.

Ausstellungsfläche der BIM World 2018.
Quelle: Navispace AG
Die BIM World 2019 wartet mit einer erweiterten Ausstellungsfläche auf.

Mit 200 Ausstellern, offenen Breakout Sessions, einem 2-tägigen internationalen Kongress zu aktuellen Branchenthemen mit 200 Referenten sowie einer Innovationsfläche für Start-Ups mit Open Innovation Stage ist die Messe zum Treffpunkt für die Digitalisierung der Bau- und Immobilienbranche geworden.

Am 26. und 27. November 2019 findet sie im ICM in München bereits zum vierten Mal in Folge statt.

Zu den Highlights des Ausstellungs- und Rahmenprogramms gehören neue disruptive Bau-IT und IoT-Technologien für das sensorgestützte Bauen und Betreiben, BIM und nachhaltiges Bauen, BIM und GIS, BIM und digitale Baustelle, BIM Visualisierung (VR/AR, 3D etc.), cloudbasierte BIM-Lösungen, innovative Lösungen für Smart Buildings, sowie die Best Practices von digitalen Planungstools und smarten Bautechnologien.

In den offenen Breakout Sessions bespielen die Keyplayer der Industrie auf der Open Stage Themen wie koordiniertes BIM-Design für die Infrastruktur, softwaregestützte Koordination und Kollaboration in BIM Projekten, automatisiertes Datenmanagement, Zusammenarbeit in Planung und Bau, BIM in der Befestigungstechnik, die Verknüpfung von Datenquellen und 3D-Modellen, Digital Design Space und Connected BIM für die Verkehrswegeplanung.

Das Digital Facility Management rückt dieses Jahr noch stärker in den Fokus und wird mit einem eigenen Ausstellungsbereich, dem Digital FM Hub, ein wichtiger Teil der BIM World.

Weiterführende Informationen: https://www.bim-world.de/

Montag, 11.11.2019